5. Mitgliederversammlung am 26. Januar 2017

Am Donnerstag, dem 26. Januar 2017, begrüßte der Vorstand des Dorfgemeinschaftsvereins Bredenbeck e.V. zahlreiche Mitglieder zur bereits fünften Mitgliederversammlung der noch jungen Vereinsgeschichte. In seinem Bericht blickte Thomas Behr dann auf das für den Verein und die Realisierung des Projekts ‚Integratives Dorfgemeinschaftshaus in der Mensing’schen Scheune‘ intensive letzte halbe Jahr zurück. Seit der letzten Mitgliederversammlung im Mai 2016 haben vor allen Dingen die Mitglieder des Vorstands sowie der Bau- und der Finanzausschuss viele Stunden ehrenamtlicher Arbeit investiert, um Finanzierung und Planung für den Umbau der Mensing’schen Scheune möglich zu machen. Ein besonderer Dank des Vorstands galt auch den zahlreichen Mitgliedern des Vereins, die sich bei den vielen Aktivitäten des Vereins wie beispielsweise dem Betrieb der Kaffee- und Kuchentafel auf dem Bredenbecker Bauernmarkt in diesem Jahr, engagiert haben. Das zeige, dass der Verein lebt und dass viele Hände gemeinsam an einem Strang ziehen.

Der zweite Vorsitzende Rainer Hahne informierte die Versammlung über die positiven Entwicklungen in Sachen Gastronomie: Der Vorstand ist nach einigen Verhandlungen mit Interessenten nun in konkreten Vertragsverhandlungen mit der Lebenshilfe Springe e.V.. Mit der Lebenshilfe habe der DGV einen Partner gefunden, der die Vorstellungen des Vereins für die Gastronomie umfassend erfüllen könne, erläuterte Rainer Hahne.

Für den Bauausschuss präsentierte Dr. Lothar Fuchs den aktuellen Stand und informierte, welche Arbeiten in den nächsten Wochen geplant sind – sowohl von Fremdfirmen als auch von Vereinsmitgliedern in Eigenleistung. An den Pinnwänden konnten die Anwesenden Auszüge aus dem Bauantrag und den offziellen Bauplänen einsehen.

Schatzmeister Klaus Koberstein-Schwarz stellte im Rahmen seines Berichts nicht nur den aktuellen Finanzbericht vor. Unterstützt von Christian Mainka erläuterte er das Finanzierungskonzept für den Umbau der Mensing’schen Scheune sowie den anschließenden Betrieb des Dorfgemeinschaftsvereins. Sein besonderer Dank galt allen Mitgliedern, die zur Finanzierung durch einen Mitgliederkredit beitragen wollen. Dies habe auch bei den Verhandlungen mit den Banken stets einen positiven Efffekt gehabt.

Nach dem Bericht der beiden Kassenprüferinnen und der Entlastung des Vorstands standen die turnusmäßigen Neuwahlen des zweiten Vorsitzenden, des Schatzmeisters sowie der Kassenprüferin an. Auf allen drei Positionen wurden die bisherigen Amtsinhaber Rainer Hahne, Klaus Koberstein-Schwarz und Renate Grube wiedergewählt. Als Nachfolgerin für Britta Schwarze, die aus privaten Gründen ihr Amt als Beisitzerin aufgeben musste, wurde Martina Noske neu gewählt.

Zum Abschluss stellte Thomas Behr die Planungen des Vorstands für das kommende Jahr vor – die Aktivitäten vom Maifest bis zum Adventsmarkt genauso wie die planerischen und baulichen Schritte für die nächsten Monate.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentare sind geschlossen