Adventmarkt im Hof der Kornbrennerei – tolle Atmosphäre und zwei dicke Überraschungen

Nicht nur der Weihnachtsmann hatte auf dem Adventmarkt im Hof der Kornbrennerei Warnecke kleine Überraschungen dabei. Der Dorfgemeinschaftsverein durfte sich über zwei große Spenden freuen.

Wie schon im letzten Jahr waren die Mitglieder des Dorfgemeinschaftsvereins mit zwei Ständen auf dem traditionellen Bredenbecker Adventmarkt vertreten. Im Hof gab es Schmalzbrote und in der Wärmestube konnten sich die Besucher bei leckeren Getränken vom Trubel draussen erholen und aufwärmen.

An dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank an die Bäckerei Bernhardt und die Fleischerei Imbke, die die Zutaten für die Schmalzbrote als Spende zur Verfügung gestellt hatten.

Zusätzlich konnten die Besucher in der Scheune Postkarten mit Fotomotiven von Christine Koberstein-Schwarz erwerben. Die Postkarten zeigten stimmungsvolle Motive aus Bredenbeck und Umgebung. Der Erlös floss in die Kasse des Dorfgemeinschaftsvereins.

„Und dann gab es noch zwei faustgroße Überraschungen für uns“, erzählt Thomas Behr vom Vorstand des Dorfgemeinschaftsvereins. „Nicht nur der Weihnachtsmann hat mir und Bernd Keitel in der Wärmestube ein kleines Geschenk aus seinem Sack geschenkt. Wir durften uns an diesem Tag über zwei große Spenden freuen“. Zum einen erhielt der Dorfgemeinschaftsverein von den Organisatoren des Adventmarkt eine Spende über 1.500 Euro aus dem Erlös des Vorjahs. Zum anderen überreichte die Familie Warnecke einen Scheck über 500 Euro.

„Wir freuen uns sehr. Solche unerwarteten Spenden motivieren uns natürlich besonders, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und mit voller Kraft auf unser Ziel hinzuarbeiten“, resümiert Thomas Behr.

 

Schreibe einen Kommentar