DGV-News Nr. 8

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Dorfgemeinschaftsvereins,

seit unserer Mitgliederversammlung mit dem klaren Votum für die Realsierung des integrativen Dorfgemeinschaftshauses im Gebäude des ehemaligen Netto-Marktes sind einige Wochen vergangen. Für das Vorstandsteam war es eine sehr arbeitsintensive Zeit, in der sich nicht alle Projekte und Themen so entwickelt haben, wie gewünscht.

Wir wollen Sie/Euch mit diesem Newsletter über den aktuellen Stand der Dinge informieren.

Das Positive vorweg: Wir haben den Förderantrag für das ILEK Förderprogramm fristgerecht gestellt. Er wurde für das ehemalige Netto-Gebäude eingereicht. Es gibt jedoch die Zusage, dass unser Antrag auch für ein ähnliches Gebäude wirksam wäre.

Wie diese Formulierung schon ahnen lässt, haben sich zu unserem großen Bedauern die Verhandlungen mit der Erbengemeinschaft Jeinsen (den Eigentümern des Netto-Gebäudes) nicht so entwickelt, wie dieses von unserer Seite zu vermuten gewesen wäre.

Es hat sich jedoch das Sprichwort „Wo sich eine Türe schließt, öffnet sich eine andere“ auch in unserem Fall bestätigt. Es hat sich in der Zwischenzeit die Bewertung eines Gebäudes geändert, so dass es hier für uns lohnenswert erscheint, dieses erneut unter den neuen Voraussetzungen zu betrachten. Der Bau-Ausschuss beschäftigt sich derzeit mit einer Vorplanung und Kostenschätzung. Sobald wir Klarheit in Bezug auf die Realisierbarkeit haben, werden wir Sie/euch informieren.

Geplant ist, im Mai eine außerordentliche Mitgliederversammlung durchzuführen.

Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht jedes Verhandlungsergebnis – sei es positiv oder negativ – sofort öffentlich machen können.

 

Der Vorstand des Dorfgemeinschaftsvereins Bredenbeck

Kommentare sind geschlossen