Wüstenstaub und wilde Tiere – Multivisions-Reisereportage über Namibia am 29.10.2021, 19:00 Uhr

Namibia – unberührte Wildnis und spektakuläre Gebirgsketten. Für alle, die schon dort waren und für Interessierte, die wie Gisela und Andreas Hartmann aus Langenhagen das Fernweh packt, präsentieren sie ihre Multivisions-Reisereportage „Namibia – Wüstenstaub und wilde Tiere“. Seit über 30 Jahre sind die beiden gemeinsam in vielen Ländern unterwegs. Sie verbinden ihre Reisen mit einer weiteren großen Leidenschaft, nämlich dem Fotografieren. Namibia erkundeten sie auf zwei Reisen mit einem Mietwagen. Auf ihrer 7.000 km langen Reise fasziniert sie die schier endlose Weite und die eindrucksvolle Tierwelt ebenso wie der Fish River Canyon. Dieser gilt nach dem Grand Canyon als zweitgrößter Canyon. Nahe Lüderitz in Kolmannskuppe tauchen sie ein in die Vergangenheit deutscher Kolonialgeschichte. Am atlantischen Ozean beginnt das Dünenmeer der Namib, die älteste Wüste der Welt. Ein weiteres Highlight ist sicherlich der Etosha Nationalpark mit seinen unzähligen Tieren und seiner einzigartigen Natur.

Die Veranstaltung findet unter den aktuellen Corona-Bedingungen statt – 3G, Abstandsregelung, Mund-Nasen-Schutz bis zum Platz, Kontaktdatenerfassung (gerne per App).

Einlass ab 18:30 Uhr, Beginn 19:300 Uhr – Eintritt 8,00 Euro

Vorverkauf bei
Presse und Papier Rehburg, Deisterstr. 5, Bredenbeck
Zum Dorfkrug, Wennigser Str.15, Bredenbeck
Papierlädchen, Neustadtstr. 22, Wennigsen
Reservierung: Veranstaltung-dgh@freenet.de

Kommentare sind geschlossen.